Netzsingles.de
Das Online-Portal für alle Singles

Singlebörsen: Online Dating in Deutschland 2018

Singlebörsen sind im Online Dating Zeitalter für viele Partnersuchende kaum mehr wegzudenken. Noch vor einigen Jahren für die meisten Singles kaum vorstellbar - so ist es inzwischen fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden, per Online Dating nach einem Partner zu suchen.

Die besten Singlebörsen

Vielen Partnersuchenden fällt es schwer, im realen Leben jemanden einfach anzusprechen und zu flirten. Oft fehlen auch Zeit und Gelegenheit, raus zu gehen und sich auf Partnersuche zu begeben. Im Internet jedoch sind Millionen anderer Singles anzutreffen, die ebenfalls auf der Suche sind. Die Hemmschwelle ist deutlich niedriger, die Kontaktaufnahme fällt wesentlich leichter und die Auswahl an potentiellen Traumpartnern ist sehr groß. Millionen anderer Singles sind nur einen Klick weit entfernt.

Hier stellen wir euch sowohl die großen und etablierten deutschen Singlebörsen mit sehr hohen Mitgliedszahlen, als auch einige kleinere oder weniger bekannte Partnerbörsen vor. Wir vergleichen und bewerten hier ganz bewußt NICHT - das machen schon ausreichend andere Seiten.

Unsere Meinung ist, dass jeder, der im Internet auf Partnersuche geht, unterschiedliche Anforderungen an eine Singlebörse hat und sich sein eigenes Bild von den angebotenen Flirt- und Dating-Seiten machen sollte. Vielmehr legen wir Wert auf eine möglichst umfangreiche und vielfältige Auswahl, so dass alle Partnersuchenden die für sie persönlich passende Singlebörse finden können.

Anzeige
Lunna

Auf den meisten Online Dating Seiten ist eine kostenlose Anmeldung zum "Reinschnuppern" möglich - lediglich für manche Features ist eine vollständige (mit Kosten verbundene) Mitgliedschaft erforderlich. Manche Portale sind sogar, vor allem für Frauen, komplett kostenlos in vollem Umfang nutzbar. Hingegen müssen Männer auf vielen Singlebörsen bezahlen, wenn sie Kontakt aufnehmen möchten.

Die einzelnen Singlebörsen sind alphabethisch aufgelistet - die Reihenfolge stellt somit keinerlei Wertung dar.

Viel Spaß beim Stöbern, Flirten und Verlieben, vielleicht lernst du sogar deinen Traumpartner kennen!

Diese Seite teilen:

Warum sind Singlebörsen so beliebt?

Früher, als es noch kein Internet und damit keine Singlebörsen gab, mussten Männer und Frauen ausgehen um jemanden kennenzulernen. Da sprach man dann wahllos Leute an, die einem gefielen, ohne vorher zu wissen, ob der-/diejenige überhaupt Single ist und schon gar nicht, welche Vorlieben und Interessen das Gegenüber so hat. Die einzige Alternative dazu waren Kontaktanzeigen in den Printmedien. Die wurden aber nur von wenigen Singles genutzt und hatten bei vielen Leuten einen negativen (= verzweifelten) Beigeschmack. Und der Erfolg blieb, trotz oftmals vieler Zuschriften, häufig aus.

Ganz anders läuft die Partnersuche bei einer Singlebörse ab: Hier erstellt jedes Mitglied ein individuelles Profil - am besten mit einem oder mehreren Fotos von sich. In diesem Profil können persönliche Angaben (Alter, Größe, Hobbies usw.) gemacht werden, die dabei behilflich sind, passende Partner kennenzulernen.

Welches ist die beste Singlebörse für dich?

In unserem Überblick auf dieser Seite findest du alle größeren Onlinedating-Portale für den deutschsprachigen Raum.
Wahrscheinlich musst du erst mehrere dieser Singlebörsen testen, bis du herausfindest, welches für dich die beste Singlebörse ist. Du solltest dich dort wohlfühlen, Die Seite sollte nutzerfreundlich gestaltet sein und du musst mit der Bedienbarkeit zurechtkommen. So unterschiedlich jeder Single ist, so unterschiedlich sind auch die Ansprüche an eine Partnerbörse. Und das wichtigste: Die anderen Mitglieder sollten deinen Suchkriterien entsprechen und deine Interessen teilen!

Kostenlose Singlebörsen vs. kostenpflichtige Singlebörsen

Es gibt ein paar wenige kostenlose Partnerbörsen-Angebote. Für die meisten Dienste wird allerdings eine Gebühr (meist in Form einer Premium-Mitgliedschaft) erhoben.

Die "Big-Player" auf dem Singlebörsenmarkt, d.h. die grössten und bekanntesten Datingportale mit den meisten Mitgliedern, sind in der Regel kostenpflichtig, wenn du sie in vollem Umfang nutzen möchtest.

Singlebörsen testen - Herztassen

Eines haben aber alle gemeinsam: Die Anmeldung und das Anlegen deines Profiles sowie das Umschauen sind erstmal kostenlos. Welche Funktionen dann eine kostenpflichtige Mitgliedschaft erforderlich machen, das unterscheidet sich von Singlebörse zu Singlebörse. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, genauer hinzuschauen und zu vergleichen.
Manche Singlebörsen, die eine Premiummitgliedschaft anbieten, sind - mit ein paar Einschränkungen - auch ganz gut mit einer kostenlosen Basismitgliedschaft nutzbar. Und einige Webseiten sind für Frauen komplett kostenlos, lediglich die Männer müssen bezahlen.

Doch es sollte nicht nur eine Frage der Kosten sein, die deine Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Online Dating Seite beeinflussen sollte. Viel wichtiger ist, dass die Seite einfach zu bedienen ist und dass du dort ausreichend potentielle Partner, die zu dir passen könnten, vorfindest.

Kommuniziere klar und deutlich, wonach du suchst

Du machst es anderen Singles einfacher, dich zu finden, wenn du klarstellst was du suchst und auch was für dich überhaupt nicht in Frage kommt. Suchst du einen Flirt oder eine ernsthafte Beziehung? Kommt für dich eine Fernbeziehung in Frage oder möchtest du nur Singles aus deiner näheren Umgebung kennenlernen? Oder möchtest du dich erstmal nicht fest binden und nur ein erotisches Abenteuer erleben?

Woran erkennt man eine gute Singlebörse?

Zuerst einmal muss die Partnerbörse dir persönlich zusagen. Doch unabhängig davon kannst du dich an den folgenden Kriterien orientieren:

  • Das Geschlechterverhältnis sollte ausgewogen sein. Das bedeutet, dass ungefähr gleich viele Männer und Frauen dort angemeldet sind.
  • Das Durchschnittsalter der Mitglieder sollte in etwa deiner gewünschten Altersklasse entsprechen.
  • Je höher die registrierte Mitgliederzahl, desto größer sind deine Chancen, auf jemanden passenden zu treffen.
  • Das Team der Partnerbörsen sollte routinemäßig eine Prüfung der Mitgliederprofile vornehmen, um Fakes zu verhindern.

Oder doch lieber gleich bei einer Partnervermittlung anmelden?

Du hast keine Zeit oder keine Lust, dich durch Hunderte anderer Profile zu klicken? Dann bist du bei einer Partnervermittlung wie z.B. Parship, Gleichklang oder Elitepartner wahrscheinlich besser aufgehoben. Dort bekommst du nach einem Persönlicheitstest andere Singles vorgeschlagen, die am besten zu dir passen könnten.

Da die Kosten der Partnervermittlungen vergleichsweise etwas höher sind als bei den Singlebörsen, triffst du hier auch nur Singles an, die wirklich an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert sind.

Diese Seite teilen:


Sunwave Single-Reisen

Werbung


Du findest Netzsingles auch auf:

       

Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren